SEO – Die Folgen des Google Panda Updates #25

Panda Zeichnung

Die Folgen des Google Panda Updates #25 für die Suchmaschinenoptimierung

Allenthalben wird über die Folgen des aktuellen Google Panda Updates und die Folgen für das SEO spekuliert.

Panda

Tatsache ist, dass Google diesmal kein großes Aufheben um das Update gemacht hat und es zukünftig über Updates wohl überhaupt keine Verlautbarungen geben wird. Auch Martin Bahls vom Blog der Website 100Partnerprogramme schreibt in seinem aktuellen Artikel über die Folgen des Google Updates und kommt für sich zu der Erkenntnis, dass langfristig diejenigen Seiten das Rennen im Google Suchergebnis machen, die den Besuchernutzen im Auge haben. Er kritisiert zu Recht, dass immer noch viel zu viele Webmaster ihre Seiten aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung und nicht mit der Benutzererfahrung im Hinterkopf optimieren. Dabei wissen wir schon länger, dass Google fordert, für den User und nicht für die Suchmaschine zu schreiben. Meine Meinung ist, dass all diejenigen Autoren und Webmaster, die wertvolle Informationen für den suchenden bereitstellen auch von Google gut gelistet werden. Denn es muss ja Googles erste Priorität sein, relevante Suchergebnisse zu präsentieren und da ist noch viel zu tun. Ich für meine Person ärgere mich immer noch ziemlich häufig, wenn ich statt eines relevanten Ergebnisses auf einer reinen Werbeseite lande. Ja, dass kommt auch heute noch vor.

Doch welche Folgen hat das aktuelle Update nun? 100Partnerprogramme war wohl kurzfristig um einige Seiten bei den Suchergebnissen (SERPs) zurückgefallen, aber heute ist es zumindest für den Suchbegriff “Affiliate Programm” auf Platz 1.

Wie nach jedem Update wird es einige Zeit brauchen, bis sich des geänderte Algorithmus auswirkt und die Karten werden eben neu gemischt. Außer dem Rat, schreibt für den Leser, dann klappt’s auch mit dem Suchmaschinentraffic wäre alles andere für den “normalen” Webmaster vertane Zeit. So lapidar es klingt, statt in SEO investiert man seine Zeit am besten in guten Content, denn das ist im Gegensatz zum SEO eine langfristige Taktik. Die grundsätzlichen Hinweise zum SEO wie sprechende Links und Titel … gelten natürlich auch noch weiterhin, sind aber ja durch geeignete Plugins ohnehin beim schreiben der Artikel eine Selbstverständlichkeit.

Leave a Reply

%d bloggers like this: