Über die Bedeutung der Blogautor-Seite im Internetmarketing Blog

Vorweg: Was ist der “webmasterfriday.de”?

Durch Zufall bin ich “die Tage” auf den “Webmasterfriday” gestoßen. So ist das ja oft, wenn man/frau im Internet surft. Ich war auf der Suche nach Blogs, die evtl. zum Thema Internet Marketing passen könnten.

Der “Webmasterfriday” lädt interessierte Blogger ein, jeden Freitag zu einem bestimmten Thema zu bloggen.

Als “Belohnung” winkt dann ein Back-Link in der  entsprechenden Woche, in der Reihung der Ping-Backs auf die beteiligten Blogs.

Der “Webmasterfriday” scheint noch ein relativ unbekanntes Projekt zu sein, aber die Idee dahin finde ich super. Daher habe ich mich entschlossen, mitzuschreiben.

Das Thema dieser Woche ist “Die Blog-Autor-Seite

Wie halte ich es mit der “Autoren”-Seite, der “Über-mich”-Seite oder wie sie sonst noch genannt werden mag?

Ich gestehe, ich behandle sie sehr stiefmütterlich. Ohne nachzuschauen behaupte ich, aktuelle gibt es für diesen Blog diese Seite noch nicht. Mein erstes Augenmerk galt den rechtlichen Vorgaben, als dem Impressum, dann habe ich einen ersten Entwurf für die “Über mich”-Seite verfasst und dass war’s. Eine Endredaktion und Veröffentlichung erfolgte nie. Dabei bin ich überzeugt davon, dass der Autor hinter einer Homepage und erst recht eines Blogs als Mensch greifbar sein muss, um eine möglichst hohes Identifikationspotential mit seinen Lesern zu erreichen.

OK, dafür habe ich ein Video auf der ersten Seite, das hat ja nun auch nicht jeder. 😉

Ich bin der Meinung, dass Mann/Frau, wenn sie im Internet tätig sein will, möglichst viele Spuren hinterlassen muss. Wer sich entschlossen hat, im und mit dem Internet zu arbeiten, gibt damit einen Teil seiner Privatsphäre auf, dass sollte eine bewusste Entscheidung sein. Darüber solltest Du Dir als Internetbürger auch durchaus bewusst sein. Als Internetschaffender habe ich es jedoch selbst in der Hand, was ich über mich veröffentliche, im Gegensatz zu irgendwelchen ungewollten  auf Facebook und manchen Diskotheken-Seiten.

Ihr seht, grundsätzlich steh ich dem Thema also sehr offensiv gegenüber. Allein es fehlt an der Umsetzung 😉

Neben der “Über mich”-Seite halte ich ein Kurzportrait unter jeden Blogbeitrag und/oder ein Kurzportrait auf jeder Seite an prominenter Position für angeraten. Sebastian Czypionka hat das auf seinem Internetmarketing Blog sehr schön gemacht, finde ich.

Daneben gehören Links zu allen Social Media Aktivitäten zur Pflicht, schließlich will ich als Internet-Schaffender mit meinem Internetmarketing Blog eine möglichst große Reichweite und Vernetzung erreichen.

Also mein Credo als Betreiber eines Internetmarketing Blogs: Transparenz und Spuren hinterlassen;-)

Was meint Ihr dazu?

2 Comments

  1. Pingback: Die Autorenseite | MyWorld

  2. Pingback: Webmasterfriday.de - Wie soll's weitergehen?

Leave a Reply

%d bloggers like this: