Affiliate-Marketing – Teil 1 – Was ist Affiliate-Marketing?

Basiswissen – Affiliate Marketing

Tu-es-einfach

Einführung – Überlegungen zum Affiliate Marketing und SEO nach Google Panda Updates

Viele Menschen haben ihre Karriere im Internetmarketing mit Affiliate Marketing begonnen. Dahinter steht ein ganz einfaches Konzept. Und man braucht nicht viel Geld, um damit zu starten. Obwohl viele Marketer uns weismachen wollen, dass man mit Affiliate Marketing und ihrem Schema quasi über Nacht reich werden kann, muss man auch ehrlich sagen, dass man Geduld braucht, sorgfältige Planung und Durchhaltefähigkeit.
Affiliate Marketing ist ein Geschäft und muss dementsprechend gehandelt werden. Und wie jedes Geschäft verlangt es Einsatz und echte Hingabe. Während es in den Neunzigern relativ einfach war, Geld zu verdienen, haben sich die Regeln mit der Zeit gewandelt. Es ist nicht damit getan, eine kleine Webseite aufzusetzen und dann darauf zu warten, dass die Provisionen nur so aufs Bankkonto strömen.

Das Internet ist dazu bestimmt und erfunden, Informationen bereitzustellen. Internet Marketer sind vom Konzept her nicht vorgesehen und, so muss man ehrlich sagen, missbrauchen das Internet sozusagen für ihre Zwecke. Das musste natürlich dazu führen das die Internetgemeinschaft sich mehr und mehr über die mangelnde Qualität der Seiten und der Informationen beschwerte. Wer kennt nicht das Problem, dass er anstatt der Informationen nach denen er gesucht hat, in den Suchergebnissen statt wertvoller Information nur Werbung präsentiert bekommen hat. Vor allem Google als eine der wichtigsten Lieferanten von Suchergebnissen, sah sich mit diesem Problem konfrontiert. Keine Frage, dass über kurz oder lang diejenigen Seiten der Gewerbetreibenden, die mangelhafte Informationen bereitstellten, abgestraft werden mussten.

In der Folge der Google in den letzten Jahren mehrere Updates seiner Richtlinien herausbringen müssen. Von der Werbewirtschaft jeweils heftigst beklagt. Vor allem seit 2010 Google in mehreren Anläufen seine Algorithmen wie überarbeitet. Bekannt wurden diese Updates unter dem Namen Pinguin und Panda. Durch diese Updates brachen teilweise Millionen Umsätze weg.

Doch nicht alle Websites waren gleichermaßen betroffen. Einige Websites haben sogar profitiert, obwohl sie Werbung beinhalten. Auch wenn die Kriterien von Google nicht bekannt sind, so kann man doch durch Beobachtung Gemeinsamkeiten erkennen. Allen Seiten, die nach wie vor viele Besucher über Google erhalten, ist das Kriterium der Qualität gemeinsam. Google belohnt Seiten, die attraktiv für die Besucher sind.
Wenn man also zukünftig Geld verdienen möchte, so tut man gut daran, im Sinne seiner Besucher zu denken, das wird dann auch von Google belohnt. Um nicht abgestraft zu werden, sollte man also von vornherein auf sogenannte “Black Hat”- Taktiken verzichten. Außerdem sollte man bei einem Geschäft, und als solches wollten wir ja unser Internetunternehmen betrachten, nicht nur auf kostenlose Besucherströme, sondern auf die viel zuverlässigeren bezahlten Methoden konzentrieren.

Eine weitere Tatsache ist, dass die neue Ära des Affiliate Marketing sehr viel sozialer werden muss. Das bedeute, dass man von Anfang an eine enge Beziehung zu seinen Lesern aufbauen muss. Die Inhalte müssen einzigartig sein und einen echten Mehrwert für die Online Community darstellen. Einfacher kurzer Artikel auf dem Block oder der Website zu veröffentlichen passt nicht zu diesem Stil der neuen Ära. Viele Autoren empfehlen Artikel in der Größenordnung von 800 bis 1000 Worten. Dem kann ich mich nicht entschließen, auch wenn ich dem im Grundsatz zustimme.

Bei Recherchen habe ich festgestellt, dass auch teilweise Seiten, die nur ein zwei sehr kurze Artikel enthielten, durchaus auf Platz eins Rängen bei Google gelistet wurden. Ihnen war gemein, dass sie sehr genau auf die Suchanfrage passten. Das spricht für die Fähigkeit von Google, immer besser den tatsächlichen Inhalt zu erfassen und zu bewerten.

Auch wenn viele Marketer die neuen Regeln bemängeln, helfen sie doch denjenigen, die schon immer auch das Interesse ihrer Leser mit im Auge hatten. Hält man sich also an die Regeln von Google, so der von vornherein auch zukünftig auf der sicheren Seite.

Schauen wir uns also das Model Affiliate Marketing etwas näher an.

Affiliate Marketing selbst ist von der Idee her nichts Neues. Letztendlich geht es darum, dass wir etwas verkaufen, dass ein anderer hergestellt hat. Das Besondere dabei, wir brauchen keine Lagerhaltung und wir brauchen auch nicht in Vorleistung zu gehen. Daher sind die Startkosten auf sehr gering. Man könnte den Vorgang wie folgt zusammenfassen: man nehme ein hochwertiges Produkt, bewerbe dieses, und wenn ein Verkauf zustande kommt, streicht man die hohen Provisionen ein.

[Wird fortgesetzt – Einfach in den Newsletter eintragen und die weiteren Folgen werden sofort per Mail versendet, sobald sie erscheinen]

Leave a Reply

%d bloggers like this: