5x mehr Interessenten durch die Wahl der richtigen Facebook Werbeanzeige

Facebook Werbeanzeigen in der Übersicht

Facebook Werbeanzeigen in der Übersicht5x mehr Konversionen zum gleichen Preis durch die passende Facebook Werbung

In einem seiner letzten Blogbeiträge beschreibt der Internetmarketer Ryan Deiss, wie er durch Testen herausfand wie er 5mal mehr Interessenten mit der gleichen Werbekampagne bei Facebook gewinnen konnte.
Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Kampagnen war einzig die gewählte Art der Facebook Werbeanzeige.

Die Landingpage, der Anzeigentext, sowie die adressierte Zielgruppe waren absolut identisch.

Verglichen wurden die zwei Optionen ‘Klicks auf die Webseite’, Facebook optimiert dann die Auswahl der Besucher dahingehend, dass möglichst viele Besucher auf die Webseite geleitet werden,

Optimierung für Klicks auf die Webseite

und die Option “Webseiten-Conversions’, dabei optimiert Facebook die Auswahl der Besucher dahingehend, dass möglichst viele der Besucher auch eine Handlung ausführen, z.B. einen Report anfordern.

Optimierung der Besucherströme für Webseiten Konversionen

Ryan Deiss konnte daraufhin feststellen, dass die zweite Kampagne etwa 5mal mehr Eintragungen auf der Landingpage produzierte bei gleichem Werbebudget.

Hier nun die Resultate im Einzelnen, wie im Originalblog veröffentlicht:

Die Ergebnisse nach 3 Tagen Laufzeit:

Ziel: Klicks auf Webseite
Kosten:  $460.81
Gewonnene Interessenten: 59
Cost Per Lead (CPL): $7.81

Ziel:  Webseiten-Conversions
Kosten:  $458.63
Gewonnene Interessenten: 332
Cost Per Lead (CPL): $1.38

Fazit aus dem Test der beiden Facebook Werbeanzeigen:

  1. Auch beim schalten von Facebook Anzeigen zeigt sich wieder, dass wir, wenn wir nicht testen, viel Geld verschwenden und
  2. Facebook scheint seine ‘Kunden’ tatsächlich so genau zu kennen, dass die Auswahlalgorithmen vorhersagen können, ob ein Besucher nur die Seite besuchen wird oder ob er auch eine Aktion wie z.B. die Anforderung eines Reports ausführen wird.
  3. Der Mehraufwand, keinen Pixel in eine Seite zum Tracken der Konversion ist gering im Vergleich mit der erzielten Ersparnis
  4. Es bleibt in jedem Einzelfall erst einmal zu prüfen, ob das beobachtete Ergebnis auch dann zutreffend ist.
  5. Für uns als Marketer ist die Kenntnis seiner Mitglieder von Facebook natürlich hervorragend. Als Mitglied bereitet es mir allerdings ein wenig Sorgen.

Habt Ihr ähnliche Beobachtungen bereits selber gemacht? Wenn ja, welche?

Schreibt mir einen Kommentar und Liked den Artikel, wenn er Euch gefallen hat.

 

3 Comments

  1. Maik Strunk | Internetmarketing

    Hallo Olaf,
    ich habe auch gerade eineLead-Kampagne laufen und da wäre es wohl mal an der Zeit das ebenfalls zu testen.
    Sehr interessant und vielleicht spart mir das ja eine Menge Geld.

    Vg. Maik Strunk

    Reply
    1. Olaf Weiland

      Hallo Maik,

      ich bin gespannt au Dein Ergebnis.

      Reply
      1. Maik Strunk

        Hallo Olaf,

        es hatte sich gelohnt, man muss halt auch mal bereit sein etwas zu verschenken.

        Lg. Maik

        Reply

Leave a Reply

%d bloggers like this: